Mein Manifest

Mein Manifest

Ich widme dieses Manifest allen wunderbaren Frauen, die mich in den letzten Jahren gehalten, begleitet und inspiriert haben und all jenen Frauen, die gerade in einer schwierigen Phase ihres Lebens sind und das Licht am Ende des Tunnels suchen. I see you! It‘s coming. Keep going. 💜


Die aktuelle Zeitqualität der Auferstehung, der Transformation, der Wiedergeburt, die Vollmondin - all das ist für mich gerade der stimmige Zeitpunkt um hier nun wirklich ein ganz neues Kapitel aufzuschlagen.

Ich bin Jennifer, 35 Jahre alt, mein Sonnenzeichen ist der Steinbock und mein Mondzeichen der Stier. Mein Aszendent ist die Jungfrau und mein Deszendent Fische. Im HD bin ich Generator mit Sakraler Autorität und einem 5/1 Profil.

Ich habe deutsch-philippinische Wurzeln, meine Vorfahren waren Bierbrauer, Weltreisende, Goldschläger, Fischer und Heiler. Ich hatte und habe eine innige Beziehung zu meiner deutschen Oma, die 2019 in meinen Armen ihren Körper verließ.

 
8.png

Meine Kernwerte

Meine Kernwerte sind Verbundenheit, Freiheit, Authentizität, Lebendigkeit, Frieden und Liebe.
Mein Wertekompass hält mich auf Kurs auf der Reise, die wir Leben nennen.

Dieses Jahr heirate ich nach 10 Jahren wilder Ehe im engsten Kreis und behalte nach der Hochzeit meinen Namen, weil Frauen heute nicht mehr einen Teil ihrer Identität aufgeben müssen, um den Bund der Ehe einzugehen.

Mich begleitet seit 10 Jahren ein kleiner Havaneser und seit einem Jahr eine Islandstute durchs Leben. Ich bin stolze Stiefmutter eines 20-jährigen jungen Mannes, weil mein Verlobter glücklicherweise früh Vater wurde. Ich plane neben meiner Hochzeit gerade unser neues Haus und komme beruflich nun endlich als Traumasensible Begleiterin an.

Ich weiß was ich will und wer ich bin. Wofür ich zur Verfügung stehe und wofür nicht.
 

Image by Emily Shirron

Meine Transformation

Die letzten 6 Jahre meines Lebens waren geprägt von schweren Verlusten und Veränderungen in noch nie da gewesenen Dimensionen. Heute kann ich sagen, dass ich geschafft habe wonach ich mich mein ganzes Leben gesehnt habe.

Ich bin frei. Frei von den Fesseln familiärer Verstrickungen und nicht erlösten Ahnenthemen. Frei von Albträumen und transgenerationalem Trauma. Frei von Überzeugungen, die nicht meine eigenen sind. Ich kann heute Dank der somatischen Traumaarbeit mit den Folgen meiner Bindungstraumatas und Entwicklungstraumatas so gut umgehen, dass ich mich so gut wie noch nie zuvor in meinem Leben fühle. Und natürlich bin ich noch weiter auf dem Weg. So wie du. 💜

Ich habe den wohl bedeutendsten und größten Transformationsprozess vollzogen. In welche Tiefen mich das befördert hat, konnte ich mir vorher nicht ausmalen. 🦋

Dabei habe ich neue Schwüre abgelegt. Nie wieder lasse ich mich in Ketten legen. Nie wieder mache ich mich klein und lasse mir Dinge gefallen, die meine Würde verletzen. Nie wieder verstumme ich wo ich hätte wie eine Löwin brüllen sollen. Nie wieder begebe ich mich in das Feld des Kriegs, des Dramas und des Hasses. Nie wieder lasse ich zu, dass mein heiliger Raum nicht respektiert wird.

Der Freude folgen

Ich heiße Güte, Wohlwollen, Respekt und Freundlichkeit willkommen.
Wer mit mir durchs Leben geht, für den oder die habe ich mich bewusst entschieden.
Ich bestimme wer in mein Feld darf und wer nicht. An meiner Seite gibt es genug Raum für jene, die mich respektieren, zum höchsten Wohle aller handeln, den Frieden ehren, sich als ewige Schülerin oder Schüler des Lebens betrachten und anderen auf Augenhöhe begegnen können.

Ich folge der Freude, die Liebe leitet mich und die Freiheit verleiht mir Flügel.

Ich gehe in keinem meiner Lebensbereiche konventionelle Wege und auch das fühlt sich an wie Freiheit. Ich erlaube mir meinen eigenen Weg zu gehen.

Es war und ist eine Herausforderung, aber je besser wir alles was zu uns gehört wieder liebevoll integrieren und nach und nach sein lassen, was nicht zu uns gehört, desto mehr und mehr entfaltet sich unsere ursprüngliche Kraft.

Desto sicherer fühlen wir uns, wir selbst zu sein.

Die wichtigsten Begleiter

Weil ich die dunklen Täler und Abgründe nach Trauma kenne und Wege heraus gefunden habe, weiß ich, dass es möglich ist ein erfülltes und friedvolles Leben zu erschaffen. Die wichtigsten Begleiter waren für mich

✺ Mitgefühl für mich und andere,
✺ Achtsamkeit,
✺ Erkenntnisse aus der modernen Hirn- und Traumaforschung,
✺ Wissen über die Zusammenhänge zwischen Trauma und unserem Nervensystem,
✺ Anteilearbeit (wie viele innere Kinder ich in Sicherheit gebracht habe weiß ich auf Anhieb gar nicht mehr),
✺ die Kraft der Imagination (Neuroplastizität),

✺ trotz der Ängste auch den Mut nicht zu vergessen,
✺  Zeit mit Mutter Natur und Vater Himmel,

✺ meine Lieben in der anderen Dimension, die mich im Traum besuchen kommen
✺  Verbundenheit mit sicheren Menschen
✺ und nie und nimmer die Hoffnung aufzugeben.

15_edited.jpg

Mein Herzensanliegen

Nun bin ich bereit dich ganzheitlich und behutsam auf dem Weg zu deiner Essenz, zu mehr Lebensqualität, Selbstbestimmung, Freiheit, Leichtigkeit und einem verbundenen Körpergefühl zu begleiten.

Traumasensible Begleitung bedeutet für mich pure Friedensarbeit.
Je mehr wir unsere innere Welt befrieden, desto friedlicher wird die Welt im Außen, weil wir dann nicht unsere inneren Verletzungen ausagieren und durch  unreflektierte Schutzmechanismen destruktive Entscheidungen treffen.

Hurt people hurt people

Es ist mir ein Herzensanliegen mein Wissen aus über 15 Jahren Persönlichkeitsentwicklung, Eigencoachings, Eigentherapie und Ausbildung als holistische und traumasensible Coachin in die Welt zu tragen und mit Menschen zu teilen, die spüren, dass die Zeit reif ist.

Reif für Wachstum, Integration und in die eigene Kraft zurückkehren.
Reif für harmonische Beziehungen und ein Leben in Balance. Regulation statt Kompensation.
Wir tragen alle einen unversehrten Kern in uns. Sich mit diesem Kern wieder zu verbinden ist Teil der traumasensiblen Persönlichkeitsentwicklung.

Wenn du magst, gehen wir ein Stück zusammen und bewegen das was dich bewegt. Behutsam und innerhalb deines Stresstoleranzfenster, da wo gesundes Lernen stattfinden kann und das ohne direkt am Trauma arbeiten zu müssen. Durch das Erlernen der Sprache
Deines Nervensystems und einer nachhaltigen Auflösung von Glaubenssystemen kann, gehalten in einem sicheren Raum, viel Integration geschehen.

Am Ende des Prozesses gestaltest du womöglich ein Leben das wirklich zu
Dir passt.

Ein Leben, dass nicht aus dem Überlebensmodus heraus gestaltet wird, sondern mehr und mehr aus
Freude, Verbundenheit und Sicherheit.

In Dankbarkeit, dass du bis hier her gelesen hast,

deine

 

Jennifer

Ostern 2022

IMG_3882.PNG